Am Schenkberg 11
2130 Eibesthal // Österreich
Tel. +43 664 185 81 73
office@faber-koechl.at

NEWSLETTER

Mit Abonnieren des Newsletters wird die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

 

FOLGE UNS
Suche
scrollen
top

Warum unser Rosecco nicht mehr so heißen darf

Am Nikolo-Wochenende (6. bis 8. Dezember) laden wir zum letzten Mal in diesem Jahr auf unser Weingut ein.

Anlass ist wie jedes Jahr die Präsentation unseres neuen Schaumwein-Jahrgangs – und diesmal gibt es eine große Änderung.

Der Rosecco heißt jetzt Frizzante Rosé

Bisher kanntet ihr unsere prickelnde Weine unter den Namen Rosecco und Frizzante. Nun dürft ihr sie unter den Namen Frizzante Rosé und Frizzante Weiß genießen.

Der Rosecco darf nicht mehr Rosecco heißen. Darauf hat uns der Kellerei-Inspektor vor ein paar Wochen aufmerksam gemacht – gottseidank, denn im schlimmsten Fall hätte uns eine schlimme Geldstrafe gedroht.

Tisch für die Frizzante-Präsentation sichern – Reservierungen via office@faber-koechl.at oder 0664 185 81 73

Denn Rosecco klingt zu sehr nach Prosecco – und Prosecco ist seit 2010 eine geschützte EU-Marke für Schaumweine aus Venetien und Friaul-Julisch Venetien.

Prosecco-Pringles sind auch verboten

Daher dürfen nur Schaumweine aus diesen italienischen Regionen die Bezeichnung Prosecco bzw. Abwandlungen davon verwenden. Gegen Verstöße gehen die italienischen Behördern rigoros vor – das musste schon die bekannte Chipsmarke Pringles spüren. Im Oktober hat die italienische Polizei Pringles der Geschmackssorte Prosecco einfach beschlagnahmt.

Auf den ersten Blick mag das alles ein bisschen übertrieben klingen, aber diese Regelung ist nichts Ungewöhnliches. Auch die Bezeichnung Champagner darf nur für Schaumweine aus der Champagne verwendet werden. Selbiges gilt für Weinviertel DAC – diese geschützte Herkunftsbezeichnung dürfen nur wir Weinviertler WinzerInnen verwenden.

Wir lieben unseren Frizzante Rosé

Wir können das Anliegen unserer italienischen KollegInnen sehr gut nachvollziehen. Die dortigen Winzerinnen und Winzer stecken viel Herzblut in ihren Prosecco. Den guten Ruf für ihren Schaumwein haben sie sich über viele Jahrzehnte hinweg hart erarbeitet. Davon wollen wir nicht unrechtmäßig profitieren.

Daher stört es uns nicht, dass wir unseren Rosecco ab jetzt Frizzante Rosé nennen. Der Inhalt bleibt ja der gleiche – und der schmeckt uns auch dieses Jahr wieder ausgezeichnet. Davon könnt ihr euch selbst bei unserer Frizzante-Präsentation überzeugen – diesmal haben wir sogar einen Tag länger als die letzten Jahre geöffnet: Freitag, Samstag UND Sonntag ab 14 Uhr!

Diese Website benutzt Cookies. Mit der weiteren Verwendung oder einem Klick auf den Button stimmst du zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen